Aktuelle Seite: Startseite / Aktuelles / Tipps zum Start in die Motorradsaison 2019

Jetzt Fahrsicherheitstraining buchen!

Jetzt Fahrsicherheitstraining buchen!

Verkehrschecker TOM

Verkehrschecker TOM

Hier alle Folgen anhören...

Aktion gegen Geisterradler

GEISTERRADLER GEFÄHRDEN!

Riskier Nichts

Riskier Nichts!

Ich trag' Helm

Ich trag Helm

Tipps zum Start in die Motorradsaison 2019

Pünktlich zum Frühlingsanfang gibt der Frühling in Deutschland richtig Gas: Temperaturen um die 20 Grad, strahlend blauer Himmel – nach den langen, dunklen und kalten Wintermonaten kann das Bikerherz bei solchen Wettervorhersagen nur lachen. Doch bevor sich die ersten Motorradfahrer aufs Bike schwingen, sollten sie laut Verkehrswacht einiges beachten:

Fitness

Nicht nur die Maschinen sind vermutlich über die Wintermonate ein bisschen eingerostet und benötigen einen gründlichen Technik-Check – auch die Motorradfahrer selbst müssen sich erst wieder an ihre Maschinen und die einseitige Belastung für Schultern, Arme und Nacken gewöhnen. Hier können leichte Dehnübungen und ein kleines Fitnessprogramm helfen, um sich vor der ersten Ausfahrt körperlich auf Touren zu bringen.

Auch wenn Temperaturen um die 20 Grad sich verlockend anhören: Auf die Motorradkleidung sollten Biker trotzdem nicht verzichten. Im Gegenteil: Gerade im Frühjahr kühlt die Muskulatur noch schnell aus, denn oft wird die Kraft der Sonne noch überschätzt. Speziell im Schatten und natürlich auch im Fahrtwind können die Temperaturen schnell nochmal um einige Grad absacken, eine Unterkühlung wäre bei nicht ausreichender Kleidung vorprogrammiert.

Fast von vorne anfangen

Bleiben wir direkt beim Thema „warm werden“: Zu Saisonbeginn ist nicht immer die volle Leistung abrufbar, das heißt Motorradfahrer und Maschine sollten sich langsam wieder aneinander ran tasten. Vor der ersten längeren Tour sollte sich der Biker bewusst Zeit nehmen, um sich erneut mit der Leistung und Dimension des Motorrads und dem Einfluss von Körpergröße und Gewicht auf das Fahrverhalten vertraut zu machen.

Die Verkehrswacht warnt in diesem Zusammenhang auch davor, „Hausstrecken“ zu unterschätzen. Diese können vor allem im Frühjahr anders beschaffen sein, zum Beispiel, weil noch Streusplitt auf der Straße liegt. Nach den langen Wintermonaten kann durchaus auch das ein oder andere neue Schlagloch an die Oberfläche kommen und den Fahrer in Kurven oder bei Bremsmanövern vor Herausforderungen stellen.

Übung macht bekanntlich den Meister

Wie aber schaffen es Biker, sich nach dem Winter schnell wieder aufs Motorrad zu schwingen und dennoch sicher durch die Saison zu kommen? Hierbei können Trainingseinheiten auf Verkehrsübungsplätzen helfen. In Ingolstadt können Motorradfahrer auf einem geschützten Platz unter fachkundiger Aufsicht grundlegende Fahrmanöver wie beispielsweise Gefahrenbremsungen, Gleichgewicht bei Kurvenfahrten oder Koordination beim Lenken und Manövrieren neu erlernen und sich gleichzeitig die eigenen Grenzen und die Grenzen des Fahrzeugs wieder bewusst machen. Mehr Infos zu den Sicherheitstrainings auf dem Verkehrsübungsplatz in Ingolstadt gibt es online unter www.verkehrswacht-ingolstadt.de/Sicherheitstraining/

zurück | Startseite | Kontakt / Impressum | Datenschutz
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutz